Stents okay?

Nach der schönen Astronacht war heute wieder ein Tag im Klinikum: Stentkontrolle.Mittelschwer übermüdet hab ich mich auf den Weg gemacht zum MRT. 

Da ich das vorletzte MRT abbrechen mußte, lass ich mich jetzt immer unter Drogen setzen, also  mit Beruhigungsmittel. Ist nicht heldenhaft aber notwendig. Dann liegt man in der Röhre und wird vollgedröhnt. Was micht aber nervt, ist, dass man nicht weiss, wie lange noch. Deshalb zähle ich jetzt immer die Minuten und siehe da, nach 30 min war es vorbei. Was auch hilft, ist sich etwas Positives vorzustellen.ich habe immer an den Saturnanblick von der letzten Nacht gedacht. Das hat geholfen👌

Und das Allerbeste: Die Stents sitzen einwandfrei, sind schon ein Teil von mit. 

Da gibts heute eine Belohnung:


Mein Beitrag zur Cholesterin reduzierten Ernährung.😆

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s