Auf Kaperfahrt.

Heute war das von mir lang erwartete Konzert der besten deutschen Shanty—Rock Band: Santiano in der Olympiahalle in München. Seit mir mein Vater eine Cd dieser norddeutschen Truppe zu Weihnachten schenkte, hab ich diese Musik und die eindringlichen und glasklaren Texte fest im Ohr. Diese Jungs singen von Kaperfahrt, Liebe, Tod und Teufel und der Sound ist bärenstark.

Beigemischt in die Vorfreude ist nach einem Schlaganfall immer die Frage: schaffe ich das? Bzw. jetzt bei mir verfeinert: Schaffe ich das allein?

Die Antwort lautet: Ja. Und die Musik war mega ( Wortanleihe von D. Bohlen)! Die Fotos können nur teilweise die Stimmung in der Halle wiedergeben.

Der einzig heikle Moment war die Treppenbewältigung in der Arena. Es gibt dort keinen Handlauf zum Festhalten und man schaut tief hinab:

Auf denersten Blick nicht lustig. Aber ich habs überlebt und meinen Platz erreicht.

Als Erinnerung gab es am Ende dann noch einen Cocktail ohne Umdrehungen, primär um den Becher zu ergattern:

Bei der Preisansage (14€) bin ich dann doch blass geworden. Das ist ein teurer Becher; der bekommt einen Ehrenplatz.

Mein Lieblingssong von Santiano geht so:

Im Auge des Sturms

Santiano

Wenn du die Segel streichst und nicht mehr weiter weißt

Und wie ein Kompass ohne Nord um dich selber kreist

Wenn alles dunkel ist und dich der Mut verlässt

Und es dir scheint als wär‘ da niemand, der bei dir ist

Bin ich für dich da

Im Auge des Sturms, da steh ich dir bei

Bin an deiner Seite bis ans Ende der Zeit

Im Auge des Sturms, da halt‘ ich dich fest

Egal was passiert, wir beide gegen den Rest

Ich steh für dich ein (nichts wirft uns aus der Bahn)

Ich lass‘ dich nicht allein (mit dir durch den Orkan)

Im Auge des Sturms, hier gilt unser Schwur

Ich bin dein Zuhause wie ein schützender Turm

Im Auge des Sturms

Wenn alles um dich rum verschwindet und zerbricht

Bin ich der Fels in deiner Brandung und halte dich

Ich bin ganz nah bei dir, ganz gleich was auch passiert

Mag auch die Welt um uns zerbersten, ich bleibe hier

Ich bin für dich da

Im Auge des Sturms, da steh ich dir bei

Bin an deiner Seite bis ans Ende der Zeit

Im Auge des Sturms, da halt‘ ich dich fest

Egal was passiert, wir beide gegen den Rest

Ich steh für dich ein (nichts wirft uns aus der Bahn)

Ich lass‘ dich nicht allein (mit dir durch den Orkan)

Im Auge des Sturms, hier gilt unser Schwur

Ich bin dein Zuhause wie ein schützender Turm

Im Auge des Sturms

Songwriter: Johannes Braun / Hartmut Krech / Mark Nissen / Friedrich Weiss / Alexander Zuckowski

Songtext von Im Auge des Sturms © Budde Music Publishing GmbH

Das klingt fast wie ein Gelübde.

Aber auf Gelübde geb ich nix mehr.

Sind nur Schall und Rauch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s