Die lange Nacht

Gestern war die lange Nacht der Musik in München

Das ist ein tolles, wohl organisiertes Event.

ich hab mich für die Tour durch Schwabing entschieden, um mein Wohngebiet besser kennen zu lernen.

Es ging los im Nam Nam, ein nettes Szene Restaurant, mit einer netten Soul/Pop Band.

Danach bin ich zur offiziellen Station 2, einer Galerie, wo eine Klangperformance stattfand. Da wurden Instrumente wie z.B ein „Waterfall“ benutzt; hatte ich noch nie zuvor gesehen. Die Klänge wurden teilweise durch Textlesungen begleitet (“ …Ich leuchte, weil ich Nacht bin…“). Das war nicht ganz mein Fall. Aber interessant.

Im Anschluss fuhr mich dann der Shuttlebus weiter und ich landete im Le Refuge, einem französischen Restaurant im Herzen Schwabings. Schon nach 20 Minuten hatte ich einen der begehrten Sitzplätze an der Bar ergattert und konnte mich, begleitet von vorzüglichem Rotwein, ganz der Chanson Darbietung von Dany Tollemer hingeben.(www.danytollemer.com)

Was soll ich sagen? Schon nach den ersten 10 Minuten hatte ich das restliche Tourprogramm abgehakt und mir war klar, dass ich genau dort bleiben wollte.Tolles Lokal, super Stimmung und eine hinreißende Performance. Meine alte Begeisterung für die französische Sprache und Chansons war schlagartig wieder da.Leider merkt man bei solchen Gelegenheiten auch immer, wie begrenzt das eigene Französisch ist…

Nächstes Jahr geh ich da wieder hin.Und das Lokal ist vorgemerkt. Es geht weiter.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s