Jetzt!

Letzte Woche, am Montag Morgen, war wieder so ein legendärer TÜV Termin, eine sogenannte „Fahrprobe“.

Den Termin hatte ich selbst angezettelt: Nach dem positiven verkehrsmedizinischen Gutachten im letzten Jahr und wachsenden Fähigkeiten im linken Arm und linker Hand hatte ich gegenüber der Fahrerlaubnisbehörde den Wunsch angezeigt, meine Führerschein Beschränkungen, insbesondere die Lenkhilfe, aufzuheben. Diese hatte dann prompt reagiert und ein Gutachten mit Fahrprobe angeordnet.

So saß ich dann wieder im Fahrschulauto, mein (lässiger) Fahrlehrer auf der Beifahrer Seite und ein TÜV Gutachter hinten im Fond. Due Fahrt verlief gut, bis auf die fast erwartete Kritik an der Geschwindigkeitsüberschreitung im Wohngebiet. Irgendwie kam es mir einfach extrem langsam vor, da mit 30 km/h durchzuschleichen…

Dann kam die überraschende Ansage:“ Sie machen jetzt auf Kommando des Fahrlehrers eine Vollbremsung „. Ich spannte alle Muskeln im rechten Bein hart an und erwartete den Zuruf. Dieser kam relativ schnell und lautete “ Jetzt!“.

Mein rechter Fuss versenkte instantan das Bremspedal. Mit Genugtuung nahm ich aus den Augenwinkeln war, wie Gutachter und Fahrlehrer sich im Vorwärtsflug anschickten, das Fahrzeug zu durchqueren und nur durch die Gurte aufgehalten wurden. Das Auto stand wie gefordert.

Test bestanden.

Auf der Rückfahrt berichtete der Gutachter dann ausführlich über seinen Bandscheibenvorfall. Mir war klar: Das wars.

Es geht weiter.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s